Rückblick: Expertenforum „Innovations in Credit & Fraud“ | Ein CRIF DACH Event

Am 13.6.2018 richtete CRIF DACH das Expertenforum „Innovations in Credit & Fraud“ aus. Knapp 80 Experten, vorrangig aus der Banken- und Finanzbranche, kamen in die Frankfurter Design Offices, um sich in den Vorträgen und Podiumsdiskussionen über Neuigkeiten und Trends aus der Finanzbranche zu informieren. In den Pausen und auch bei den abschließenden Cocktails auf der Dachterrasse hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen zudem genügend Zeit zum Netzwerken.

Nach der Begrüßung durch die Gastgeber Eugenio Bonomi (CEO CRIF SpA), Christian Bock (Geschäftsführer CRIF Bürgel GmbH) und Natalia Shchelovanova (Regional Director, Decisioning, Business Development and Consulting, CRIF GmbH) übernahm Moderator Stephan Glismann-Bringmann das Kommando und kündigte sogleich den ersten Vortrag an. Diesen hielt Dr. Markus Hamprecht zum Thema „From Mobile Banking to Invisible Banking“. Der Senior Managing Director der Accenture Holding GmbH zeigte den Zuhörern eindrucksvoll auf, dass Banken und Finanzdienstleister - unabhängig von ihrer Bedeutung - aus Sicht des Endkunden am besten nach dem Motto „Der beste Service ist der, den man nicht sieht“ verfahren und so fast eine unsichtbare Rolle einnehmen sollten. Anschließend erläuterte Dr. Markus Gremmel wie sich die BAWAG P.S.K. im Zuge der Digitalisierung neu positioniert und aufgestellt hat und dabei die Bedürfnisse der Kunden immer im Blick gehabt hat. In der dritten Session des Vormittags zeigten Dr. Francesco Ruggiero (MPS Group) und Riccardo Ceci (CRIF SpA) Best-Practice-Ansätze aus Italien. Dabei stellten die beiden internationalen Experten vor allem die Vereinfachung der operativen Ansätze bei der Kreditvergabe heraus.

Nach der Mittagspause inklusive ausgiebigem Networking teilte sich die Veranstaltung in die Parallel-Sessions, bei denen die Besucher der Veranstaltung zwischen vier Vorträgen in zwei Räumen wählen konnten. Am Saal A ging es unter dem Motto „Faster“ vor allem um Digitale Onboarding-Prozesse. So erläuterte Dietmar Nussböck von der Sberbank gemeinsam mit Bernd Rieck (CRIF Credit Solutions GmbH) den Start einer Direktbank in Deutschland. Sebastian Göbel zeigte den Zuhörern auf, wie die SWK Bank einen volldigitalen Kredit an den Markt gebracht hat, der werblich auch als sogenannter „Couchkredit“ bekannt ist. Im Saal B hatten die Vorträge unter dem Motto „Smarter“ vor allem datengetriebene Prozesse zum Thema. Thomas Damm (Leiter Betrugsprophylaxe) zeigte sehr praxisnah die Herausforderungen an das Fraudmanagement bei der Volkswagen Bank GmbH. Zudem erläuterten Julia Kochergina (Mercedes Benz Bank Russia) und Mikhail Ryvkin (Chief Operations Officer, CRIF OOO Russia) eine Inkasso-Lösung für den russischen Markt anhand einer Fallstudie.

Im dritten Teil des Expertenforums ging es um die Frage „Wohin geht der Markt“? und damit um die Zukunftsaussichten innerhalb der Finanzbranche. Die CRIF Bürgel GmbH präsentierte Lösungen für Privatpersonen, die als Business Enabler für die Kundenbindung und mehrwertgetriebene Erlösmodelle für Finanzinstitute dienen können. Dabei ging er auch auf Chancen ein, die PSD2 für die etablierten Banken bietet. Den Abschluss der Vortragsreihe bildete eine interessante Podiumsdiskussion mit Luisa Monti (Director Regulatory & Innovation Support, CRIF SpA), Dietmar Nussböck und Bernd Rieck. Die drei Experten diskutierten aktuelle Trends wie Videoidentifikation oder Blockchain und stellten sich dabei den Fragen des Publikums.
Nach einem Wrap-Up von Moderator Glismann-Bringmann genossen die Teilnehmer des Expertenforums abschließend Cocktails und Finger-Food auf der Dachterrasse der Design-Offices und diskutierten, betrieben Networking oder genossen einfach den Blick über die Frankfurter Skyline.

Herausgeber:  CRIF Bürgel GmbH, Gasstraße 18, 22761 Hamburg, presse@buergel.de, www.crifbuergel.de

X