Forderungskauf

Für den Forderungskauf kommen vor allem kaufmännisch ausgemahnte Forderungen, vor der Titulierung stehende oder bereits titulierte Forderungen sowie abgeschriebene Außenstände in Betracht (sogenannte „notleidende Forderungen“).
 
Bürgel kauft oder vermittelt diese Forderungen nach gründlicher und objektiver Bewertung. So können Sie Ihre aussichtslos erscheinenden Forderungen kurzfristig in Liquidität wandeln.
 
Bei großen Portfolien bedienen wir uns eines externen Investors. Alle Portfolien werden durch professionelle Risikomanager analysiert und bewertet. Damit gewährleisten wir einen fairen Preis für Ihre Forderungen.
 
Ihre Vorteile im Überblick
 
  • Wir beraten Sie umfassend und fair
  • Sie erhalten ein verbindliches Angebot
  • Abgeschriebene Außenstände kurzfristig in Liquidität wandeln
  • Kein Nachhalten von Zahlungseingängen in Ihrer Buchhaltung
  • Kostenreduktion durch Verlagerung der Beitreibungskosten
  • Bereinigung Ihrer Bilanz
 

X